Lesefest & Kriminacht / Samstag

Im Jahr 2019 – 30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs – gilt diesem Aufbruch unsere ganze Aufmerksamkeit. Wir haben deshalb beim Lesefest besonderes Augenmerk auf die Auswahl von (ost-)europäischen Autorinnen und Autoren gelegt, die dann auch bei der Matinée zur Diskussion geladen sind.

 

LESEFEST (ab 13 Uhr)

 

Petra Werkovits und Peter Vukics mit "Sonnenland Mittelburgenland - der Bezirk Oberpullendorf" [ISBN 9783200064157]

Petra Werkovits und Peter Vukics erzählen von der akzentuierte Vielfalt des Mittelburgenlandes, ihrem „Burgenland im Kleinen“.

 

Renate Welsch mit "In die Waagschale geworfen. Geschichten über den Widerstand gegen Hitler" im Verlag Czernin [ISBN 9783707606560, Bestellung Buchwelten >>]

Renate Welsh gibt Einblicke in persönliche Schicksale und erzählt von Achtung, Respekt und Gerechtigkeit. Es sind authentische Geschichten vom Widerstand gegen ein unmenschliches Regime bei menschlicher Grösse.

 

Jad Turjman mit "Wenn der Jasmin auswandert. Die Geschichte meiner Flucht" im Verlag Residenz [ISBN 9783701734801, Bestellung Buchwelten >>]

Jad Turjman studierte in Damaskus Literatur. Er musste alles zurücklassen, geblieben ist ihm die Sehnsucht.

 

Daniel Wisser mit "Königin der Berge" im Verlag Jung und Jung [ISBN 9783990272244, Bestellung Buchwelten >>]

Daniel Wisser ist Schriftsteller und Musiker (Erstes Wiener Heimorgelorchester). Jüngst mit dem Österreichischen Buchpreis 2018 ausgezeichnet, geht es um „Herr Turin“ in einem Wiener Pflegeheim.

 

Marjana Gaponenko mit "Der Dorfgescheite" im Verlag Beck [ISBN 9783406726279, Bestellung Buchwelten >>]

Marjana Gaponenko wollte mit 16 Dichterin werden. Fabulierlust, Phantasie, Witz und literarische Überraschungen sind meist bedeutsam. Ernest Herz ist die zentrale Figur - Bibliothekar, Mittelalterforscher und Frauenheld.

 

Michal Hvorecky mit "Troll" im Verlag Klett-Kotta [ISBN 9783608504118, Bestellung Buchwelten >>]

Michal Hvorecky, der slowakische Journalist und Schriftsteller beschreibt in seinem neuen Roman die schöne bunte Internet-Welt. Ein aktueller Bericht über die Herrscher des Internet, die „Trolle“. Diese fälschen, zerstören und verführen User.

 

KRIMINACHT (ab 20 Uhr)

 

Die Kriminacht wird als Mischung zwischen humorvollem Krimi, Erzählung mit feiner kritischer Spitze und guter Musik gestaltet. Das Publikum des Lesefestes erlebt den Abend, die Kriminacht, als entspannenden und heiteren Event.

 

Klaudia Blasl mit "Kernölkrieg" im Verlag Emons [ISBN 9783740803032, Bestellung Buchwelten >>]

Klaudia Blasl ist Kulinarikjournalistin und Autorin von Kriminalromanen wie "Gamsbartmassaker" und "Kernölkrieg" im Verlag emons. Das neueste Buch "Kernölkrieg - 111 tödliche Pflanzen die man kennen muss" beinhaltet wichtige Tips für Gartenfreunde, Giftmöder und Selbstmordkandidaten.

 

Franzobel mit "Rechtswalzer" im Verlag Zsolnay [ISBN 9783552059221, Bestellung Buchwelten >>]

FRANZOBEL ist ein Vielschreiber, der es vor 2 Jahren mit seinem Epos "Das Floss der Medusa" auf internationale Preislisten auftrat. Mit "Rechtswalzer" im Verlag Zsolnay werden Machenschaften einer rechtsnationalen Regierung beleuchtet in dem der Opernball eine bedeutsame Rolle spielt.

 

Uns ist die Mischung aus intellektuellem Anspruch, ausgewählter Unterhaltung, Diskussion zwischen ModeratorIn und AutorIn, gelesenem Text und entspannter, gastfreundlicher Atmosphäre außerordentlich wichtig.

GRENZENLOS LESEN als Ankerpunkt des kritischen Geistes, der literarischen Unterhaltung und der gesellschaftspolitischen Diskussion.

Mein Samstag (Tag / Lesefest) Ticket >>
Mein Samstag (Nacht / Kriminacht) Ticket >>